Blick vom Hochschwab ins Salzatal
Bild von Thomas Exel - www.lichtbildarchiv.com
Zentrales Tauernfenster mit Großglockner und Großem Wiesbachhorn, Blick Richtung Nordosten
Bild von Stüwe und Homberger (Geologie der Alpen aus der Luft)
Zentrales Tauernfenster mit Großvenediger, Blick Richtung Westen
Bild von Stüwe und Homberger (Geologie der Alpen aus der Luft)
Boudinage im Angertalmarmor
Angertal, Bad Hofgastein, Salzburg. (c) Mathias Steinbichler
Abseilender Höhlenforscher mit Blick auf den Dachstein
Bild von Thomas Exel - www.lichtbildarchiv.com
Große Faltenstrukturen im Unterostalpin am Wildsee
Radstädter Tauern, Obertauern, Salzburg. (c) Mathias Steinbichler
Güntherhöhle bei Hundsheim
Bild von Thomas Exel - www.lichtbildarchiv.com
Dachstein
Bild von Thomas Exel - www.lichtbildarchiv.com
Niedere (Schladminger) Tauern mit dem Dachstein und den Hohen Tauern im Hintergrund, Blick Richtung Westen
Bild von Stüwe und Homberger (Geologie der Alpen aus der Luft)
Der Hochschwab in den östlichen Nördlichen Kalkalpen Blick Richtung Nordosten
Bild von Stüwe und Homberger (Geologie der Alpen aus der Luft)
Blick von der Erzherzog-Johann-Hütte am Großglockner
Bild von Thomas Exel - www.lichtbildarchiv.com
Refold Strukturen im Marmor
Radstädter Tauern, Obertauern, Salzburg. (c) Mathias Steinbichler

AG Militärische Geowissenschaften

Aufgaben:

Die Arbeitsgruppe wurde im Jahr 1984 vom Geologen Dr. Josef-Michael Schramm (Universität Salzburg) gegründet. Von 1987 bis 2006 übernahm sie Dr. Gerhard Fasching, damals Leiter des Militärischen Geo-Dienstes des Österreichischen Bundesheeres, und anschließend bis 2008 der Geologe Dr. Johannes Reisinger (ABC-Abwehrschule, Korneuburg). Seit 2009 wird die Arbeitsgruppe von Dr. Hermann Häusler (Universität Wien) geleitet. Die Kompetenz der Mitglieder der Arbeitsgruppe liegt im Bereich der Angewandten Geologie.

Die zivil-militärischen Beiträge der Arbeitsgruppe haben sich innerhalb der letzten Jahrzehnte stark geändert. Waren es in der Zeit des “Kalten Krieges” vor allem Beiträge für die österreichische Landesverteidigung, so stehen heute aufgrund der Einbindung in die Europäische Sicherheitspolitik Katastrophenhilfe und humanitäre Beiträge im Vordergrund. Es besteht ein enger Kontakt zum Institut für Militärisches Geowesen (Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport). In Ergänzung zu aktuellen Themen werden von Mitgliedern der Arbeitsgruppe auch wehrgeologisch-historische Themen aufgearbeitet und publiziert.

Häusler, H. & Mang, R. (eds) (2011): International Handbook Military Geography, Volume 2 (Proceedings of the 8th International Conference on Military Geosciences, 2009).

Häusler, H. (2014): Josef-Michael Schramm – founder of the Working Group “Wehrgeologie” of the Austrian Geological Society. Contribution to the history of this working group.- Austrian Journal of Earth Sciences.

Häusler, H. (2015): Military Geology and Comprehensive Security Geology – Applied Geologic Contributions to New Austrian Security Strategy. - Austrian Journal of Earth Sciences.

Kontakt:

Gerhard Herda
Department für Umweltgeowissenschaften, Universität Wien
Althanstraße 14, A-1090 Wien
Tel.: +43 (0)1 / 4277 - 53407
E-Mail

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.