Aufgaben

Die AG Digitale Geologie (DiGeo) befasst sich mit den möglichen Anwendungen von computergestützten Systemen in der Geologie sowie den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, IT-Interessierte Geowissenschaftler zu vernetzen und ihnen eine gemeinsame Plattform zu bieten. Die DiGeo ist das Ergebnis der Neuaufstellung der AG Computerorientierte Geologie.

Die Bedeutung computergestützter Systeme in der Gesellschaft im Allgemeinen und in den Naturwissenschaften im Speziellen hat sich im Laufe des letzten Jahrzehnts massiv gewandelt. Dadurch haben sich die Möglichkeiten für, aber auch die Anforderungen an Geowissenschaftler stark verändert. Für den Einzelnen ist es schwer, bei all den verschiedenen Instrumenten, Geräten und Applikationen den Überblick zu behalten. Individuelle Problemlösungen und Arbeitsweiseneinen werden durch die Breite der Möglichkeiten begünstigt, erschweren aber die Vergleichbarkeit von Ergebnissen sowie die Zusammenarbeit.

Die DiGeo sieht es daher als ihr Ziel, interessierten Geologen eine Plattform zu bieten, um über technische und digitale Fragen in den Geowissenschaften zu diskutieren und sich auszutauschen. Darüber hinaus sollen die Ergebnisse dieser Diskussionen in Form von Empfehlungen der gesamten geowissenschaftlichen Comunity zur Verfügung stehen. Fragen des geologischen Alltags, wie etwa die Verlässlichkeit von Geologen-Compass-Apps oder die Genauigkeit von Smart-Phone GPS-Angaben sollen ebenso Thema sein wie auch die langfristige Vision einer digitalisierten vernetzten Geologie.

Daher organisiert die DiGeo in regelmäßigen Abständen Diskussionsrunden zu verschiedenen Themen und stellt die Ergebnisse auf der Hompage der ÖGG vor. Darüber hinaus erstellt und pflegt sie eine umfassende Linksammlung über Hard- und Software, welche im geologischen Alltag nützlich sein kann.

Darüber hinaus bietet die DiGeo ein Kursprogramm an, im Zuge dessen Interessierte den effizienten Umgang mit verschiedenen Software-Lösungen erlernen. Ein besonderes Augenmerk wird hierbei auf Opon-Source Software gelegt. Ziel ist es, ein Gesamt-Konzept für eine digitalisierte Arbeitsweise im Bereich der Erdwissenschaften von der Gelände-Arbeit bis zur fertigen Auswertung anzubieten.

Alle interessierten Geologen sind eingeladen, sich aktiv in der DiGeo einzubringen oder sich einfach nur von uns am Laufenden halten zu lassen. Die Kontaktdaten der Gruppenleiter befinden sich am Seitenende.

Linksammlungen:

Präsentationen:

Kontakt

Markus Palzer-Khomenko
Department für Geodynamik und Sedimentologie, Universität Wien
Althanstraße 14, A-1090 Wien
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Clemens Porpaczy
Geologische Bundesanstalt 
Neulinggasse 38, A-1030 Wien 
Tel.: 01 / 7125674 - 635, Fax: 01 / 7136457 - 56 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang