Rekordfossil einer Riesenschildkröte in Deutschland zu sehen 
Das vollständig erhaltene Fossil einer 154 Millionen Jahre alten Schildkröte misst von Kopf bis Schwanz 140 Zentimeter – ein Weltrekord 
https://www.derstandard.at/story/2000114756190/
(Der Standard, 22.02.2020) 

Die letzten Mammuts litten an Gendefekten 
Inzucht setzte den Tieren auf russischer Insel zu 
https://www.diepresse.com/5773010/
(Die Presse, 21.02.2020) 

Mammuts litten an Gendefekten 
Auf der Wrangelinsel im arktischen Ozean starben vor rund 4.000 Jahren die letzten Wollhaarmammuts. Wie Forscher berichten, war ihre Fortpflanzungsfähigkeit und ihr Geruchssinn durch genetische Defekte beeinträchtigt 
https://science.orf.at/stories/3200062/
(ORF, 21.02.2020) 

Gen-Mutationen wurden den letzten Mammuts zum Verhängnis 
Erst vor rund 3.700 Jahren verschwanden die letzten Vertreter der einst weitverbreiteten Eiszeitgiganten. Gesund waren sie schon länger nicht mehr 
https://www.derstandard.at/story/2000114854185/
(Der Standard, 21.02.2020) 

240 Mio. Jahre alter Zwergsaurier entdeckt 
Vor 240 Millionen Jahren streifte ein nicht einmal zehn Zentimeter langes eidechsenartiges Tierchen durch das Schachtelhalm-Dickicht im heutigen Baden-Württemberg. Das Relikt eines solchen Zwergsauriers wurde nun in einem Steinbruch gefunden 
https://science.orf.at/stories/3200057/
(ORF, 20.02.2020) 

Winzige Echse aus der Zeit vor den Dinosauriern entdeckt 
Kaum zehn Zentimeter langes Tier lebte vor 240 Millionen Jahren und ähnelt dennoch schon modernen Echsen und Schlangen 
https://www.derstandard.at/story/2000114829296/
(Der Standard, 21.02.2020) 

Fische in der Sahara 
Auch in Urzeiten war das Klima im Wandel. Im Vergleich zur Gegenwart zwar gemächlich – die Auswirkungen waren dennoch enorm: Fossilfunde in Libyen geben Einblicke in ein ehemals blühendes Ökosystem 
https://science.orf.at/stories/3200047/
(ORF, 19.02.2020) 

Der magnetische Nordpol "rast" weiter Richtung Sibirien 
Wissenschafter veröffentlichen ein aktualisiertes globales Magnetfeldmodell. Die Ursachen der schnellen Veränderungen bleiben mysteriös 
https://www.derstandard.at/story/2000114705758/
(Der Standard, 18.02.2020) 

Das Dino-Puzzle aus dem 3D-Drucker 
Das Naturhistorische Museum präpariert das Skelett eines sechs Meter langen Plateosaurus. Manche Knochen müssen künstlich nachgebaut werden 
https://www.derstandard.at/story/2000114582653/
(Der Standard, 18.02.2020) 

Saurier erhält Knochen aus dem 3-D-Drucker 
Die versteinerten Überreste eines 210 Mio. Jahre alten Dinosauriers hat das Naturhistorische Museum (NHM) Wien 2019 als Dauerleihgabe bekommen. Nun ergänzten Forscher fehlende Skelettteile des noch kopflosen Sauriers mit Knochen aus dem 3-D-Drucker 
https://science.orf.at/stories/3200030/
(ORF, 17.02.2020) 

Antarktis-Schmelze ließ den Meeresspiegel schon einmal stark steigen 
In der letzten Warmzeit vor der heutigen stieg der Pegel um sechs bis neun Meter – trotz einer Meereserwärmung um weniger als zwei Grad 
https://www.derstandard.at/story/2000114479419/
(Der Standard, 15.02.2020) 

Tiefsee-Tauschhandel zwischen Bakterien und Muscheln 
Massenspektrometrie gibt Einblick in den Molekülaustausch zwischen Tiefsee-Miesmuscheln und symbiotischen Bakterien 
https://www.derstandard.at/story/2000114289815/
(Der Standard, 15.02.2020)  

40 Kilometer vom Steinbruch bis zum römischen Legionslager 
Ein Forschungsprojekt untersucht die in Carnuntum und Vindobona verwendeten Steinmaterialien. In erster Linie wurden Leithakalke für Hausbauten und Wehranlagen verwendet. Aber auch Marmor aus weit entfernten Regionen wurde herantransportiert 
https://www.diepresse.com/5769173/
(Die Presse, 14.02.2020) 

Dinosaurier litt an seltener krebsartiger Krankheit 
Wucherung im Schwanzwirbel eines Hadrosauriers zeigt Merkmale der Langerhans-Zell-Histiozytose 
https://www.derstandard.at/story/2000114492449/
(Der Standard, 14.02.2020) 

Urzeitliche Riesin mit gehörntem Panzer 
Der Panzer von Stupendemys geographicus, der größten bekannten Süßwasserschildkröte aller Zeiten, wies eine unerwartete Besonderheit auf 
https://www.derstandard.at/story/2000114498608/
(Der Standard, 13.02.2020) 

Monströs: Riesenschildkröte mit Hörnern 
Schildkröten stehen ja nicht im Verdacht, besonders furchterregend zu sein. Doch diese war es: Wissenschaftler haben in Venezuela die Überreste einer Riesenschildkröte ausgegraben. Sie war eine Tonne schwer - und trug Hörner 
https://science.orf.at/stories/2998609/
(ORF, 12.02.2020) 

Forscher entdecken neue Dinosaurier-Art 
Der Thanatotheristes degrootorum lebte vor 80 Millionen Jahren. Seinen Schädel haben Hobbypaläontologen beim Wandern gefunden 
https://www.diepresse.com/5767026/
(Die Presse, 11.02.2020) 

Forscher bergen seltenes Fossil aus der Gezeitenzone 
Der Thalattosaurier gehörte zu den ersten Reptilien, die zu einem Leben im Meer zurückkehrten 
https://www.derstandard.at/story/2000114286368/
(Der Standard, 09.02.2020) 

Mehr Wissen über die Zusammensetzung der Mondgesteine 
Wissenschafter haben eine Technik der Materialwissenschaften für die Analyse von Mondgestein weiterentwickelt. Sie erwarten dadurch neue Erkenntnisse 
https://www.derstandard.at/story/2000114329454/
(Der Standard, 09.02.2020) 

Das lange Vorbeben des Anthropozäns 
Die Wurzeln des vom Menschen geprägten Erdzeitalters reichen viel weiter zurück als gedacht. Sie sind sogar älter als die Gattung Mensch selbst 
https://www.derstandard.at/story/2000113561378/
(Der Standard, 09.02.2020) 

Materie aus der Zeit vor der Geburt der Sonne in Meteoriten entdeckt 
Proben aus dem Allende-Meteoriten stellt bisherige Annahmen über die Anfangsbedingungen des Sonnensystems in Frage 
https://www.derstandard.at/story/2000114168062/
(Der Standard, 04.02.2020) 

Erster Pliosaurier-Zahn im NHM zu sehen 
Im Sommer 2018 haben Forscher des Naturhistorischen Museums Wien (NHM) die Überreste eines Pliosauriers in Oberösterreich entdeckt. Es war der erste Nachweis dieser Meeressaurier-Art in Österreich. Ab sofort ist ein Zahn des Tieres im NHM zu sehen 
https://wien.orf.at/stories/3032928/
(ORF, 03.02.2020) 

Pliosaurier-Zahn aus Oberösterreich in Wien zu sehen 
2018 wurde bei Ebensee der 132 Millionen Jahre alte Zahn eines imposanten Meeresreptils entdeckt. Nun ist er im NHM Wien ausgestellt 
https://www.derstandard.at/story/2000114111705/
(Der Standard, 03.02.2020) 

Pilze dürfte es schon vor dem "Schneeball Erde" gegeben haben 
Forscher führen den Ursprung dieses Lebenszweigs bis ins nebulose Zeitalter des Toniums zurück 
https://www.derstandard.at/story/2000113651695/
(Der Standard, 01.02.2020) 

Fleischfressendem Dinosaurier wuchs alle zwei Monate ein neues Gebiss 
Fast wie ein Hai: Der Majungasaurus von Madagaskar hatte für jeden verbrauchten Zahn binnen kurzem Ersatz 
https://www.derstandard.at/story/2000112890872/
(Der Standard, 01.02.2020)