Refold Strukturen im Marmor
Radstädter Tauern, Obertauern, Salzburg. (c) Mathias Steinbichler
Niedere (Schladminger) Tauern mit dem Dachstein und den Hohen Tauern im Hintergrund, Blick Richtung Westen
Bild von Stüwe und Homberger (Geologie der Alpen aus der Luft)
Blick von der Erzherzog-Johann-Hütte am Großglockner
Bild von Thomas Exel - www.lichtbildarchiv.com
Der Hochschwab in den östlichen Nördlichen Kalkalpen Blick Richtung Nordosten
Bild von Stüwe und Homberger (Geologie der Alpen aus der Luft)
Große Faltenstrukturen im Unterostalpin am Wildsee
Radstädter Tauern, Obertauern, Salzburg. (c) Mathias Steinbichler
Zentrales Tauernfenster mit Großglockner und Großem Wiesbachhorn, Blick Richtung Nordosten
Bild von Stüwe und Homberger (Geologie der Alpen aus der Luft)
Zentrales Tauernfenster mit Großvenediger, Blick Richtung Westen
Bild von Stüwe und Homberger (Geologie der Alpen aus der Luft)
Dachstein
Bild von Thomas Exel - www.lichtbildarchiv.com
Güntherhöhle bei Hundsheim
Bild von Thomas Exel - www.lichtbildarchiv.com
Boudinage im Angertalmarmor
Angertal, Bad Hofgastein, Salzburg. (c) Mathias Steinbichler
Blick vom Hochschwab ins Salzatal
Bild von Thomas Exel - www.lichtbildarchiv.com
Abseilender Höhlenforscher mit Blick auf den Dachstein
Bild von Thomas Exel - www.lichtbildarchiv.com

QGIS für Erdwissenschaftler

Kursbeschreibung

In einem 4-tägigen Kurs werden grundlegende Kenntnisse im Umgang mit QGIS als kostenlose open-source Alternative zu ArcGis vermittelt. Anhand eines erdwissenschaftlichen Projektes, welches gemeinsam in QGIS eingerichtet und bearbeitet wird, werden die wesentlichen Funktionen erlernt und die im Hintergrund ablaufenden Prozesse erklärt. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf das Einbinden von bestehenden Daten (geografische und geologische Karten, Geländedaten) und von Online-Daten (Online-Karten, Datenbanken) gelegt. Darüber hinaus wird das Georeferenzieren von Karten, das Erstellen eigener Karten sowie das Zusammenstellen und Exportieren von Karten behandelt.

Inhalte

  • Download und Installation von QGIS
  • QGIS Projekt einrichten
  • Daten ins Projekt einbinden
  • Erstellen und Bearbeiten von .shp-Dateien (Punkt, Linie und Polygon)
  • Erstellen und Bearbeiten von .GPKG-Dateien
  • Erweiterungen (Add-ons)
  • Georeferenzieren von Karten
  • Karten in Google Earth darstellen
  • Karten erstellen und exportieren (Druckzusammenstellung)
  • Koordinatensysteme
  • Online-Daten ins Projekt einbinden
  • Stilverwaltung
  • Verknüpfungen mit externen Daten (Excel-Tabellen, Datenbanken)

Erforderliche Vorkenntnisse

Keine

Vorraussetzungen

Alle Kursteilnehmer benötigen einen für QGIS geeigneten PC oder Laptop und werden gebeten, die aktuelle QGIS-Version zu installieren. Die Anforderungen und unterstützen Betriebssysteme sind unter https://www.qgis.org/de/site/index.html einsehbar. Grundsätzlich sollte jedes gängige Betriebssystem (auch Linux) und jeder halbwegs moderne Laptop oder PC geeignet sein.

Termine und Preise

Derzeit sind Kurse nur auf individuelle Vereinbarung mit Gruppen von mind. 6 Personen möglich.

Anfragen zu Terminen und Preisen bitte an

Markus Palzer-Khomenko
Department für Geodynamik und Sedimentologie, Universität Wien
Althanstraße 14, A-1090 Wien
E-Mail
0664 364 77 53

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.